Aktuell Team Breitensport Kontakte Mitgliedschaft Vereinsleben Fotos Links Archiv
Startseite Aktuell

Aktuell


Impressum/Datenschutz

Bayerische Meisterschaft Rennrad Werneck 2015


Martin Sommer erkämpft sich bei der Bayrischen Vize-Meistertitel
Rennfahrer des Arrivato/Run&Race-Teams erzielen Top-Platzierungen

Im fränkischen Werneck fand die diesjährige Austragung der Bayrischen Meisterschaft der Rennradfahrer statt. Auf einem knapp 11 km langen Rundkurs wurden in den verschiedenen Klassen ihre Meister ermittelt. Und das unter teilweise heftigen Regenschauern, was das Ganze noch Zunehmens erschwerte. Der RSV 1895 Passau schickte seine Rennfahrer, von der Schüler- bis zu den Seniorenklassen auf die Strecke, um sich dort zu behaupten, und diese holten auch hervorragende Ergebnisse.
Im Rennen der Senioren 3 über 43 km bewies Martin Sommer wieder einmal seine ausgezeichnet gute Form. In einem von Anfang an rasanten Rennen musste er sich einer sehr starken Konkurrenz stellen. Als Favoriten galten vor allem der amtierende deutsche Cross- und Europameister im Zeitfahren, Matthias Lastowsky und der ehemalige Zeitfahrweltmeister Werner Hügel. Immer wieder versuchten sie, sich vom Feld zu lösen, doch wurden alle Attacken immer wieder pariert. Der entscheidende Vorstoß erfolgte dann in der dritten Runde, hier waren dann alle Spitzenfahrer mit Lastowsky, Hügel, Morasch, Glassl, Franiak und dem Passauer vertreten. Durch die gute Zusammenarbeit der sechs Ausreißer konnten sie sich auch gleich vom Feld absetzten. In der letzten Runde wurde immer wieder von verschiedenen Fahrern attackiert, doch keiner konnte sich absetzen, und so kam es zur Sprintentscheidung bergauf dem Ziel entgegen, was dem Passauer entgegen kam. Sommer wurde hier nur knapp um Reifenbreite vom Sieger Robert Glassl geschlagen, Platz 3 sicherte sich Christof Franiak. Auch der Passauer Richard Sellner mischte in dieser Klasse mit, er beendete das Rennen auf Platz 17.

Im Rennen der Senioren 2 fuhr Achim Spechter ein sehr beherztes Rennen, er hielt sich tapfer im Hauptfeld. Da es in diesem Rennen zwar immer wieder vereinzelt versucht wurde wegzufahren, doch es niemanden gelang, sich entscheidend abzusetzen, sah es bis kurz vor Schluss nach einem Massenspurt aus. Doch dann kam die entscheidende Attacke des Erdingers Thomas Christ, welcher 500m vorm Ziel nochmal alles auf eine Karte, und so durch seine Zeitfahrqualitäten, diese mit dem Sieg krönte. Im Sprint des Feldes konnte dann Spechter noch den sehr guten 10. Rang erreichen.

Bei den Schülern U15 vertrat Michael Peter die Passauer Farben. Über die Distanz von 32 km ging dieses Rennen. Hier gelang drei Konkurrenten die Flucht nach vorne. Peter überzeugte dahinter, und errang in einem heißen Schluss Sprint den 5. Platz.
In der Elite-Frauen-Klasse erkämpfte sich die für den RSV Passau startende Nadja Schreder über 54 km den bemerkenswerten 7. Rang.

Das Rennen der KT/ABC-Klasse war auch sehr hochkarätig besetzt, doch Thomas Kapfhammer und Holger Götze vom Arrivato/Run&Race Team erzielten sehr gute Ergebnisse. Hier ging sprichwörtlich so richtig die Post ab, die zehn Runden über eine Distanz von 107 km wurden mit einem Schnitt von 44 km/h bewältigt. Auch dieser Wettkampf endete am Schluss mit einem Massensprint, bei dem Kapfhammer Rang 17 und Götze Rang 22 erzielten. Bayrischer Meister wurde der Kemptener Christopher Schmieg.

Am Tag zuvor wurden die Zeitfahrmeisterschaften in Schwabach ausgetragen. Für den RSV Passau war hier Riad Bentaleha am Start, und er konnte einen ausgezeichneten 8. Platz gegen teilweise ehem. Profis, rausfahren. Für die Strecke von 23 km benötigte er 29:52 min, was einen Schnitt von 46,2 km/h bedeutet. Um diese Zeit zu schaffen, musste er im Schnitt 360 Watt Leistung auf die Kurbel bringen.

Der neue Vize-Meister Martin Sommer

v.l.: Franiak, Glassl, Sommer

Michael Peter (Mitte)