Aktuell Team Breitensport Kontakte Mitgliedschaft Vereinsleben Fotos Links Archiv
Startseite Aktuell

Aktuell


Impressum/Datenschutz

Bayr, Meisterschaften Straße und Zeitfahren 2016


Martin Sommer fährt auf Platz 3 bei Bayrischer Meisterschaft
Senioren-Team des RSV 1895 Passau holt sich Top-Platzierungen

Im oberbayrischen Attenzell fanden die diesjährigen bayrischen Meisterschaften/Straße statt. Auf einem selektiven 15 km langen Rundkurs durch das Altmühltal mussten die Seniorenfahrer 5 Runden zurücklegen, um ihre Meister zu küren. Mehr als 100 Fahrer starteten gemeinsam in den drei Seniorenklassen über die Distanz von 76 km und über 1100 hm, erschwerend kam noch der starke Wind in dieser Gegend hinzu.
Für das Arrivato/Run&Race-Team des RSV Passau fuhren Holger Götze, Olaf Schober und Achim Spechter in der Seniorenklasse II, Richard Sellner und Martin Sommer traten in Klasse III an.
Gleich zu Beginn an wurde ein sehr hohes Tempo gebolzt, und so gestaltete sich eine Art Ausscheidungsrennen. In der dritten Runde wurde den 2km langen Zielberg hinauf hart attackiert, und so konnten sich 20 Mann vom Feld lösen, mit dabei Götze und Schober. Diese Gruppe fuhr dann weiter mit all den Favoriten gemeinsam bis ins Ziel. Die beiden RSV-Athleten konnten sich vor dem Schlußsprint sehr gut positionieren. Der Tittlinger Olaf Schober schaffte in seinem ersten Lizenzrennen dann fast noch aufs Stockerl, er holte sich in einer knappen Entscheidung den hervorragenden 4. Platz. Holger Götze schaffte noch mit Rang 10 den Sprung unter die Top Ten. Bayrischer Meister der Senioren II wurde auch der als Favorit gehandelte Landshuter Markus Swassek nach knapp 2 Stunden Fahrzeit.
Martin Sommer und Achim Spechter kämpften in der Verfolgergruppe. In der letzten Runde setzte sich Sommer gut 10 km vor dem Ziel nochmal von dieser Gruppe ab, konnte zwar die Spitze nicht mehr erreichen, sicherte aber durch diesen Vorstoß seinen 3. Platz bei den Senioren III ab. Bayrischer Meister in dieser Klasse wurde der amtierende deutsche Meister Matthias Lastowsky  vor dem ehemaligen Zeitfahrweltmeister Werner Hügel, die beide in der Spitzengruppe mithalten konnten. Achim Spechter wurde am Ende noch mit Rang 18 in seiner Klasse belohnt.
Auch Michael Peter war bei der Sraßenmeisterschaft am Start. In der Jugendklasse U17 mussten 4 Runden über eine Distanz von 60km zurückgelegt werden. Am Ende konnte er sich unter der starken Konkurrenz einen ausgezeichneten 12. Platz erkämpfen

Am Tag zuvor fand in Weiden in der Oberpfalz die Bayerische Meisterschaft der Rad-Elite im Zeitfahren statt. Die Schwierigkeiten der Strecke lagen zum einen in den insgesamt 8 Wenden, die auf engstem Raum zu bewältigen waren, und an dem mit starkem Wind geprägten Austragungsort und dem welligem Streckenprofil. Letzten Endes hieß es aber trotzdem einfach durchbeißen und dann schauen was dabei herauskommt.
Für den RSV Passau meldeten neben Spechter auch Jonas Sonnleitner, dieser für die Elite-Klasse. In seinem Rennen über 27km benötigte er knapp unter 36:57 min (Durchschnitt 43km/h). In der Ergebnisliste der Elite hieß dies der 12. Rang, und in der U23-Kategorie der 2. Platz.
Achim Spechter musste eine Distanz von 17,6 km bestreiten. Hier holte sich der Passauer einer Zeit von 24:27 min mit einem Schnitt von 43,2 km/h den 8. Platz.

   
Podium v.l. Werner Hügel, Matthias Lastowsky, Martin Sommer Jonas Sonnleitner beim Zeitfahren