Aktuell Team Breitensport Kontakte Mitgliedschaft Vereinsleben Fotos Links Archiv
Startseite Aktuell

Aktuell


Impressum/Datenschutz

Erfolgreiches Rennwochenende


Kapfhammer schafft A-Klassen Erhalt / Buchanan bei Rundstreckenrennen in Lauf a. d. Pegnitz knapp am Podium vorbei / Spechter 2. bei C-Kriterium


Der Fürstenzeller Thomas Kapfhammer vom Team Kronawitter-Run+Race Passau schafft mit dem 9. Platz beim Rundstreckenrennen in Lauf an der Pegnitz eine weitere Top Ten Platzierung und sichert sich somit den Erhalt in der höchsten Amateurklasse für Rennradfahrer - der A-Klasse.
Insgesamt waren 66 km auf einem Rundkurs über 2 km zu fahren. Kapfhammer fuhr von beginn an sehr engagiert und versuchte sich einige male vom Feld abzusetzen. Seine Ausreißversuche blieben jedoch ohne Erfolg, da das Tempo im Hauptfeld immer sehr hoch gehalten wurde. So lief es am Ende auf den erwarteten Sprint hinaus in dem sich Timothy Buchanan den hervorragenden 4. Platz sicherte. Eine Woche zuvor konnte der Deggendorfer mit dem 6. Platz beim Kriterium in Weißenburg ebenfalls unter die besten zehn fahren. Nun benötigt der Athlet des RSV Passau nur noch eine Top Ten Platzierung um vom B zum A-Fahrer aufzusteigen.

Eine Woche zuvor fuhr Kapfhammer beim drittgrößten Radrennen in Bayern mit, dem Dachauer Bergkriterium. Wie jedes Jahr standen wieder zahlreiche Profis aus Deutschland, Österreich und Tschechien am Start. Auf dem sehr schweren und selektiven Kurs der zum größten Teil aus Kopfsteinpflaster besteht waren insgesamt über 80 km zu fahren! Dem sehr hohen Tempo, das von Anfang an gefahren wurde konnten viele Top Fahrer nicht folgen und so erreichten von den knapp 60 Startern nur 35 das Ziel. Der Fürstenzeller konnte mit viel Krafteinsatz das übrig gebliebene Hauptfeld halten und den guten 25. Platz bei einem sehr gut besetztem Rennen belegen. Sieger des Rennens wurde Björn Thurau, der Sohn von Didi Thurau.

Einen weiteren Erfolg für den RSV Passau konnte Achim Spechter verbuchen. Der Rennarzt aus Passau schaffte es beim Altdorfer Kirchweihkriterium über 63 km aufs Podium und belegt den hervorragenden 2. Platz.

Thomas Kapfhammer beim Dachauer Bergkriterium 2010