Aktuell Team Breitensport Kontakte Mitgliedschaft Vereinsleben Fotos Links Archiv
Startseite Aktuell

Aktuell


Impressum/Datenschutz

Ilztal-KINI 2013


Zum Saisonabschluss haben die Mountainbiker des RSV zahlreiche Medaillen gesammelt. Beim Ilztal-Kini am 29. September in Hutthurm waren die Nachwuchsfahrer von der U7 bis zur U17 am Start. Meistens standen sie auch auf dem Podest.

Den Auftakt machten die Kleinen. Nach dem gemeinsamen Einfahren ging es für die Klassen U7 und U9 auf die Strecke rund um das Autohaus Platzer & Wimmer. Angefeuert von zahlreichen Zuschauern erkämpfte Falk Brandl in der U9 männlich souverän die Silbermedaille. Elina Dressel tat es ihm bei ihrem ersten Renneinsatz gleich und landete in der U9 weiblich ebenfalls auf dem zweiten Platz. In der U7 hielt Valentin Dressel die Fahnen des RSV hoch und fuhr trotz vieler Konkurrenten auf den dritten Platz.

Im Anschluss ging es für die Großen auf die Cross Country-Strecke. Wiesen-Passagen wechselten sich auf dem rund 4,8 Kilometer langen Rundkurs mit wurzeligen Stücken und kräfteraubenden Anstiegen ab. Raphael Schaller und Luis Dressel kamen mit den Streckenverhältnissen und dem sonnigen, aber windigen Wetter gut zurecht. Sie lieferten sich in der U11 ein heißes Duell. Nach einer Runde wurden sie mit Platz 4 und 5 belohnt.

Pauline Jahrstorfer hatte als einzige Starterin in der U13 weiblich bereits am Start den Sieg sicher. Doch das hielt sie nicht ab, alles zu geben und sich ihre erste Medaille hart zu erkämpfen. Michael Peter stand dem in nichts nach. Obwohl das Feld bei den Männern der U13 stark besetzt war, konnte er nach 2 Runden einen Vorsprung von gut 45 Sekunden auf den Zweitplatzierten verbuchen und sich mehr als verdient über die Gold-Medaille freuen.

Ein heißer Kampf wurde auch in der U15 ausgetragen. Vitus Brandl distanzierte seine unmittelbaren Konkurrenten im Laufe der 3 Runden zusehends. Am Ende überquerte er nach einem starken Rennen hinter Bastian Hofmann als Zweiter die Ziellinie - rund 1 Minute vor dem Drittplatzierten. Den Abschluss der Jugendrennen machte die U17. Für den RSV ging der Technik-Spezialist Matthias Denk über 5 Runden an den Start. Obwohl er seine große Stärke auf der Strecke nicht ausspielen konnte, fuhr er ein tolles Rennen und landete auf dem achten Platz.

Der RSV-Nachwuchs kann mit diesen Ergebnissen nicht nur auf ein erfolgreiches Trainingsjahr zurückblicken. Er kann auch voller Motivation auf die kommende Saison schauen.